14 Jun

Der Beitrag fokussiert eine aktuelle gesundheitsökonomische Analyse zu affektiven und somatoformen Störungen mit Kostendaten von unterschiedlichen Krankenhäusern Deutschlands.

Mehr >>>

  • Inhalt des Beitrags: Diagnosebezogene Kostenanalysen haben für Entscheidungsträger in Krankenhäusern und Finanzierungsträger, aber auch für die internationale Gesundheitspolitik eine hohe Bedeutung. Bisher waren standardisierte Kostenanalysen mit validen Kostendaten nicht verfügbar für die intramurale Versorgung von PatientInnen mit affektiven und somatoformen Störungen.
  • Inpatient hospital costs and length of stay for the treatment of affective and somatoform disorders – evidence from Germany, Risk Management and Healthcare Policy. 2014, 7, 245–252